Wildkräuter und Wirkungen

Wildkräuter oder auch im Volksmund Unkräuter,
sind unsere ständigen Begleiter im Leben.

Nicht nur das sie in unseren Gärten wachsen und gedeihen, aber auch viele sie als Last empfinden,
haben sie doch eine wichtige Bedeutung und Wirkung.

Wenn man sich mit ihnen beschäftigt, erfährt man vieles von ihnen und erkennt, wie Schmackhaft und Gesund sie sind.
Muttererde oder die Natur, weiß welches Wildkraut Du brauchst. Du findest in deiner näheren Umgebung
oder in deinem Garten, das Kraut was du brauchst
und dir hilft.
Wenn du Wildkräuter aus deinen Garten nehmen möchtest, darf dieser nicht mit künstlichen und
chemischen Düngerbehandelt sein.
Wildkräuter aus der freien Natur sind demzufolge
eher geeignet. Viele wichtige Kräuter sind Begleiter von Menschen und man
findet sie an Weg- & Straßenrändern z.B der
Beifuß und Giersch.
Starkbefahrene Straßen oder stark besuchte Hundewege, sollte man meiden. Kräuter die
halt einen hohen wuchs haben, kann man ohne
Bedenken pflücken.
Wildkräuter aus deinem Umfeld, werden mit den
selben Umweltbelastungen konfrontiert, wie du sie
tagtäglich erlebst. Das macht sie Robust und sie

bauen ihre Widerstandskraft auf und geben
diese an Dich weiter.
Im Einklang mit der Natur, kann man ein gesundes
und gutes Leben führen. Egal ob wir sie in Salate tun, Urtinkturen oder Salben herstellen.
Man sollte sich wieder ihrer Wirkung
Bewusst werden.